Zwei Mal hunderttausend Euro für sechzehn deutsch-tschechische Begegnungsprojekte hat der Lokale Lenkungsausschuss für Kleinprojekte auf seiner Sitzung am 19.06.19 in Klingenthal für sieben deutsch-tschechische Kleinprojekte deutscher Antragsteller freigegeben. Fördersumme der Europäischen Union: Nahezu hunderttausend Euro.

Darüber hinaus hat der Ausschuss weitere 103.875 EUR Fördermittel für neun auf tschechischer Seite beantragte Projekte bewilligt. Das Geld fließt in grenzüberschreitende Begegnungsvorhaben im sächsisch-böhmischen EUREGIO-EGRENSIS-Raum. Bei den grenzüberschreitenden Vorhaben, die von deutscher Seite beantragt worden waren, handelt es sich um zwei Sportprojekte, ein Kultur-, ein Ernährungs- und ein Kinderprojekt sowie zwei Vorhaben zur Pflege erzgebirgischer Traditionen.

In unserer Medieninformation sind diese einzeln kurz vorgestellt:

Eine Sächsisch-Tschechische Konferenz zur Nachbarsprachbildung im Vorschulbereich findet am 14. Mai 2019 Uhr im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag statt.

Im Fokus steht der Fachaustausch zu Sprachangeboten in den Kitas des sächsisch-tschechischen Grenzraums. Beabsichtigt ist es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit Tschechien im Vorschulbereich zu intensivieren.

Aktuell gibt es entlang der sächsisch-tschechischen Grenze bislang 46 von rund 1000 Kindertageseinrichtungen, die im Bereich der frühen nachbarsprachigen Bildung aktiv sind. Das Spektrum reicht dabei von grenzüberschreitenden Kita-Partnerschaften über spielerische Sprachlernangebote bis hin zur gemeinsamen Betreuung deutscher und tschechischer Kinder.  

>> Mehr erfahren zu Nachbarsprachen in Sachsen >>

Eisenbahnfans sind in diesem Jahr erstmals an zwei aufeinanderfolgenden Dampfzugtagen auf die brückenreichste Strecke Deutschlands eingeladen. Zu Himmelfahrt und am Kindertag geht’s zwischen Gera-Plauen-Bad Brambach durchs malerische Elstertal. Neben der Glauchauer Dampflokomotive 35 1097-1 kommen sechs Schnellzugwagen mit rund 300 Sitzplätzen auf die Schiene. Dazu gehören vier 1.-Klasse-Sitzwagen, ein Speisewagen und ein Halbgepäckwagen für den kostenlosen Fahrradtransport. Die landschaftlich reizvolle Tour ist bei Bahnfreunden im In- und Ausland bekannt. Der Vorverkauf läuft.
Preis- und Streckeninfos hier…

Foto: Dr. Matthias Ludwig

Pünktlich zum Jubiläumsjahr ‚30 Jahre Mauerfall‘ liegt es vor: Das Faltblatt zum sächsisch/ vogtländischen Abschnitt des Internationalen Fernradweges Nr. 13, dem Iron Curtain Trail.

Die Radroute besteht aus einer Hauptstrecke im sächs. Vogtland (Dreiländereck – Posseck – Wiedersberg – Heinersgrün - Grobau – Mödlareuth) und einer Nebenstrecke auf dem Gebiet des Landkreises Hof (Dreiländereck – Kirchgattendorf – Ullitz – Trogen – Unterhartmannsreuth –Mödlareuth. Auch in Ullitz treffen beide Rundtouren aufeinander. Ein Fingerzeit, dass die Grenze keine mehr ist.

Entstanden ist das Gemeinschaftswerk der Anrainerkommunen Triebel, Eichigt und Weischlitz, dem Landkreis und der Stadt Hof und dem Amt für Kataster und Geoinformation des Landratsamtes Vogtlandkreis mit dem Vogtländischen Mühlenviertels & Gebiet um den Burgstein (Pausa - Mühltroff, Rosenbach/ Vogtl. und Weischlitz) und der Sternquellbrauerei Plauen.

Das Faltblatt liegt in englischer, französischer und tschechischer Sprache vor und soll den europäischen Gedanken ‚Gemeinsam in Frieden und Freiheit‘ vermitteln.
Info-Tel.: 037431/ 86200

Bild von Jill Wellington auf Pixabay

Seit 15 Jahren sind Deutschland, Tschechien und Polen gemeinsam in der Europäischen Union. Das ist ein guter Grund zum Feiern! Sie sind herzlich eingeladen zum Jahresevent der drei Gemeinsamen Sekretariate der grenzübergreifenden Kooperationsprogramme 2014-2020!  Wir feiern unter freiem Himmel!


Kommen Sie am Mittwoch, dem 1. Mai 2019, von 14:00 bis 18:00 Uhr zum Dreiländereck zwischen Sachsen – Polen – Tschechien (50°52'14.4"N 14°49'25.8"E).

Parkplatz: Hartau/Zittau, Untere Dorfstraße (50°51'30.5"N 14°49'05.9"E).