Sprechen Sie Deutsch?Geht’s mit Deutsch in Tschechien bergab? Das Online-Magazin aus Tschechien namens POWIDL hat Anfang September dazu eine lesenswerte Betrachtung veröffentlicht. Titel: Deutsch in der Abseitsfalle?

Anlass war demnach eine jüngst in der Deutschen Botschaft in Prag gelaufene Aktion, die sich ganz der Imagekorrektur des Deutschen verschrieben hat: Wie POWIDL mitteilt, war die diplomatische Vertretung einen Tag lang für die Allgemeinheit im Rahmen der Sprachkampagne "šprechtíme" geöffnet. Vor allem für Deutsch lernende Schülerinnen und Schüler aus ganz Tschechien. Im Mittelpunkt standen unter anderem die „diversen beruflichen Möglichkeiten mit Deutsch“, wie der Pressereferent der deutschen Botschaft Prag, Ulrich Ernst, zitiert wird. "Macht Deutschlernen schlau?" habe man am Stand des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) gefragt... >> Mehr erfahren… >>

Achtung! Nächste KPF-Antragsfrist endet im Oktober! Anträge auf Förderung aus dem Kleinprojektefonds, die dem nächsten Lokalen Lenkungsausschuss am 5. Dezember 2019 zur Bewilligung vorliegen sollen, müssen bis zum 17. Oktober 2019 eingegangen sein!

>> Weitere Informationen >>

 

Im November nächste Beratungsstunden für deutsch-tschechische Förderprojekte in Aue, Greiz und Schleiz (Plauen ganzjährig!)!

 

In den Landratsämtern in Aue, Greiz und Schleiz kann man sich dann über Fördermöglichkeiten aus dem Kleinprojektefonds und anderen europäischen Förderprogrammen informieren. Bitte vorher anmelden! Hier die Termine: 

  • Landratsamt Saale-Orla-Kreis
    Oschitzer Str. 4, 07907 Schleiz | Wisentahaus, Raum 321
    >> 26. November 2019, 10 – 12 Uhr
  • Landratsamt Erzgebirgskreis
    Wettiner Str. 61, 08280 Aue | Raum 228 a  
    >> 27. November 2019, 10 – 12 Uhr
  • Landratsamt Greiz
    Dr.-Rathenau-Platz 11, 07973 Greiz | Raum 112, Haus 1
    >> 28. November 2019, 10 – 12 Uhr

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie im Vorfeld einen individuellen Beratungstermin - ganzjährig auch in unserer Geschäftsstelle Plauen - wünschen! 
Wir sind gern von Anfang an für Sie da!

Achtung, nächster Abgabeschluss für Kleinprojektefonds: 

Projektantragsunterlagen, die dem nächsten Lokalen Lenkungsausschuss am 5. Dezember 2019 zur Bewilligung vorliegen sollen, müssen bis zum 17. Oktober 2019 eingegangen sein!

>> Weitere Informationen >>

 

Jugendsommerlager auf Burg Trausnitz 2019

Spannende Zeitreisen ins mittelalterliche Burgleben, Fisch- und Fledermaustouren sowie viel Spaß und spielerisches Sprachenlernen wie von selbst, das stand im Programm des diesjährigen deutsch-tschechischen Jugendsommerlagers der EUREGIO EGRENSIS.

>> Mehr zum Jugendsommerlager >>

 

 

Hier drei Beiträge der regionalen Fernsehsender zum Geschehen:

 

 

Fußabdruck des Riesen VoglarAuf den Spuren des Riesen Voglar kann man ab 15. August mit der Elstertalbahn das Vogtland erkunden.

Der Riese namens Voglar gehört zum aktuellen umfangreichen Marketingprojekt des Zweckverbands Öffentlicher Personennahverkehr Vogtland. Das Projekt soll die – wie ein schlummernder Riese anmutende - Bahnlinie Gera-Cheb – so die Initiatoren - zum Leben erwecken. Der Verband möchte gemeinsam mit Städten und Gemeinden entlang der romantischen Elstertalbahn mehr Fahrgäste in den Zug locken.

Dem markanten Fußabdruck der fiktiven Figur kann man im Internet durchs Land der Elstertalbahn folgen, ab 15. August auch per Apps für Handy oder Tablet. Hält man die Kamera dann auf den Fußabdruck, beginnt die virtuelle Reise. Sehenswürdigkeiten werden vom Riesen vorgestellt, landschaftliche Schönheiten sind zu sehen, auch ein Spiel ist möglich.

Erste Fußabdrücke sind in Plauen am Haltepunkt Mitte, in Weischlitz und Bad Elster auf dem Bahnhof, am Parkplatz Mühlhausen und in Wünschendorf bei Gera am Bahnhof zu finden. Ein weiterer Fußabdruck soll in der Nähe des Plauener Rathauses entstehen, weitere sind angedacht.  

Perspektivisch soll man sich per Fußabdruck auch in den Vogtlandbahnen selbst schon während der Fahrt ein Besuchsziel aussuchen oder informieren können, was man beim Blick aus dem Fenster sieht. 

Das Projekt beinhaltet darüber hinaus einen Werbespot, Postkarten und Werbetafeln. 

Die 1875 in Betrieb genommene Bahnstrecke, die sich entlang der Weißen Elster schlängelt, durch acht Tunnel und über 30 größere Brücken und im Süden dann weiter am Kapellenberg vorbei nach Tschechien führt, gehört heute zu den wichtigsten Bahnlinien im länderverbindenden Nahverkehrssystem EgroNet.

>> Mehr zu Voglar lesen >> 

>> Vogtlandauskunft.de >>

>> egronet.de >>