Seit einem Vierteljahrhundert bringt die EUREGIO EGRENSIS Menschen zusammen. Diese bewegte Zeit hat EE-Präsident Landrat Rolf Keil am Samstag, dem 27.10.18, nochmals kurz Revue passieren lassen, auf künftige Vorhaben geblickt und das grenzüberschreitende Schaffen dreier Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit dem EUREGIO-EGRENSIS-Preis 2018 geehrt. Sachsens Europaminister Oliver Schenk überbrachte die Glückwünsche der Staatsregierung... >> weiterlesen in unserer Medieninformation ‚Jubiläumsempfang‘ >>

>> Zum Beitrag des TV Westsachsen >>

Anmeldung für Sprachoffensive 2019 ab sofort möglich 

Kitas und Schulen, die für ihre Jungen und Mädchen im Frühjahr und Herbst 2019 deutsch-tschechische Sprachanimationen durchführen möchten, können diese ab sofort bei der EUREGIO EGRENSIS in Plauen anmelden. Gegenstand sind altersgerecht kurzweilig-spielerische Sprachstunden, in denen ausgebildete Sprachanimateure (Muttersprachler) erste oder neue Kenntnisse der tschechischen Sprache, Kultur und Landeskunde vermitteln. Im Frühjahr bekommen zunächst die Kitas der Region Besuch von den EE-Sprachanimateuren. Im Herbst sind dann Grund- und Oberschulen sowie Gymnasien an der Reihe. Der Einsatz dauert an Kitas jeweils 45, an Schulen 90 Minuten und ist für die teilnehmenden Einrichtungen, Kinder und Jugendlichen kostenlos. Die deutsch-tschechische Sprachoffensive der EUREGIO EGRENSIS will mit ihren Sprachanimationen an Kitas und Schulen die Sprachkompetenz der Kinder und Jugendlichen im Grenzraum nachhaltig fördern. Das klappt bereits seit 13 Jahren - bisher auch dank Fördermitteln der Freistaaten Sachsen und Thüringen.

>> Näheres hier! >>
Info, Termine, Anmeldung: 
Tel. 03741/1286461, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Die Gewinner des EGRENSIS-Facebook-Quiz zum Advent 2018 fahren Im März 2019 zur deutsch-tschechischen Sonderausstellung 'SACHSEN-BÖHMEN 7000' nach Chemnitz! Gemeinsam mit Mitgliedern und weiteren Gästen der EUREGIO EGRENSIS aus Böhmen, Sachsen und Thüringen sind sie eingeladen, die Historie der grenzüberschreitenden Arbeit näher zu betrachten.

Die zweisprachige Sonderausstellung SACHSEN BÖHMEN 7000 präsentiert hochrangige Objekte der Archäologie und Kulturgeschichte aus beiden Regionen. Im Rahmen einer einstündigen Führung können sie einen exklusiven Blick auf bedeutende Kunstschätze Böhmens werfen. Aber auch die Menschen der Geschichte kommen nicht zu kurz. Denn es sind Männer und Frauen, die als politische Entscheidungsträger/innen, Kirchenvertreter, Intellektuelle, Soldaten, Handwerker und Künstler die Beziehungen knüpfen, pflegen, besiegeln, brechen oder bisweilen ganz verwerfen. Viel Vergnügen!

>> www.smac.sachsen.de/sonderausstellungen-sachsen_boehmen_7000.html >>

Über 500 Mädchen und Jungen des sächsisch-thüringisch-böhmischen Grenzraums konnten im Jahr 2018 auf Tuchfühlung mit tschechischen und deutschen Begriffen, Traditionen und Landeskunde gehen. Nicht selten staunten im Rahmen der EUREGIO-EGRENSIS-Sprachoffensive die Kids und Teens über sprachliche Parallelen wie ruksak (Rucksack), brýle (Brille) oder čokoláda (Schokolade), über gorila (Gorilla), amatér (Amateur) oder kečup (Ketchup). Nahegebracht haben ihnen die Sprache des Nachbarlandes ausgebildete Sprachanimateure und Muttersprachler (Pavlína Kellerová, Michaela Vaňková und Karel Hájek). Die waren zu Besuch in Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien und beim Jugendsommerlager der EUREGIO EGRENSIS.
>> Mehr erfahren... >>

>> Den Fernsehbeitrag des TV Westsachsen dazu sehen Sie hier >>

 

80.000 Menschen nahmen Bus oder Bahn durchs Vierländereck

Die Bahnstrecke zwischen Gera und Cheb blickt auf 140 Jahre Schienentradition zurück. Dem Reisenden bietet sie auch heute noch zu jeder Jahreszeit eine zauberhafte Naturkulisse entlang der Weißen Elster. Aneinandergereiht laden Schlösser, Burgen, Aussichtspunkte und Brücken zum Entdecken und Staunen ein. Bahnhöfe und Haltepunkte bilden Start, Zwischenstopp oder Ziel für Wanderer und Radfahrer aus nah und fern. Und das nutzen Reisende immer mehr. Letztes Jahr nahmen knapp 80.000 Fahrgäste die Straßenbahn, den Bus oder Zug durchs Vierländereck. Das waren rund 10.000 mehr als im Jahr zuvor. Mit seinem neuen Clip zur Elstertalbahn will der Verkehrsverbund Vogtland noch mehr Interesse fürs EgroNet wecken.

>> Zum Video >>

Infos zu Strecke, Verbindungen, Tickets: 
Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Tel. 03744/19449 


EgroNet - Was ist das?

Das Mobilitätssystem EgroNet bietet Reisenden 464 regionale Buslinien, 187 Stadtverkehrslinien und 42 Eisenbahnstrecken mit über 7.300 Haltestellen im Grenzraum Sachsen-Thüringen-Böhmen-Bayern. Jeder kann im EgroNet-Gebiet von der Bahn auf Bus oder Straßenbahn umsteigen – löst jedoch nur einen einzigen Fahrschein – das EgroNet-Ticket. Das EgroNet erstreckt sich über eine Fläche von ca. 15.000 Quadratkilometern zwischen Karlovy Vary (Karlsbad), Marianske Lanzne (Marienbad), Cheb (Eger), Weiden, Hof, Zeulenroda, Gera, Plauen, Reichenbach, Zwickau, Aue und Johanngeorgenstadt. Hier leben drei Millionen Menschen.

>> Mehr erfahren... >>