Die Gewinner des EGRENSIS-Facebook-Quiz zum Advent 2018 fahren Im März 2019 zur deutsch-tschechischen Sonderausstellung 'SACHSEN-BÖHMEN 7000' nach Chemnitz! Gemeinsam mit Mitgliedern und weiteren Gästen der EUREGIO EGRENSIS aus Böhmen, Sachsen und Thüringen sind sie eingeladen, die Historie der grenzüberschreitenden Arbeit näher zu betrachten.

Die zweisprachige Sonderausstellung SACHSEN BÖHMEN 7000 präsentiert hochrangige Objekte der Archäologie und Kulturgeschichte aus beiden Regionen. Im Rahmen einer einstündigen Führung können sie einen exklusiven Blick auf bedeutende Kunstschätze Böhmens werfen. Aber auch die Menschen der Geschichte kommen nicht zu kurz. Denn es sind Männer und Frauen, die als politische Entscheidungsträger/innen, Kirchenvertreter, Intellektuelle, Soldaten, Handwerker und Künstler die Beziehungen knüpfen, pflegen, besiegeln, brechen oder bisweilen ganz verwerfen. Viel Vergnügen!

>> www.smac.sachsen.de/sonderausstellungen-sachsen_boehmen_7000.html >>

Über 500 Mädchen und Jungen des sächsisch-thüringisch-böhmischen Grenzraums konnten im Jahr 2018 auf Tuchfühlung mit tschechischen und deutschen Begriffen, Traditionen und Landeskunde gehen. Nicht selten staunten im Rahmen der EUREGIO-EGRENSIS-Sprachoffensive die Kids und Teens über sprachliche Parallelen wie ruksak (Rucksack), brýle (Brille) oder čokoláda (Schokolade), über gorila (Gorilla), amatér (Amateur) oder kečup (Ketchup). Nahegebracht haben ihnen die Sprache des Nachbarlandes ausgebildete Sprachanimateure und Muttersprachler (Pavlína Kellerová, Michaela Vaňková und Karel Hájek). Die waren zu Besuch in Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien und beim Jugendsommerlager der EUREGIO EGRENSIS.
>> Mehr erfahren... >>

>> Den Fernsehbeitrag des TV Westsachsen dazu sehen Sie hier >>

 

80.000 Menschen nahmen Bus oder Bahn durchs Vierländereck

Die Bahnstrecke zwischen Gera und Cheb blickt auf 140 Jahre Schienentradition zurück. Dem Reisenden bietet sie auch heute noch zu jeder Jahreszeit eine zauberhafte Naturkulisse entlang der Weißen Elster. Aneinandergereiht laden Schlösser, Burgen, Aussichtspunkte und Brücken zum Entdecken und Staunen ein. Bahnhöfe und Haltepunkte bilden Start, Zwischenstopp oder Ziel für Wanderer und Radfahrer aus nah und fern. Und das nutzen Reisende immer mehr. Letztes Jahr nahmen knapp 80.000 Fahrgäste die Straßenbahn, den Bus oder Zug durchs Vierländereck. Das waren rund 10.000 mehr als im Jahr zuvor. Mit seinem neuen Clip zur Elstertalbahn will der Verkehrsverbund Vogtland noch mehr Interesse fürs EgroNet wecken.

>> Zum Video >>

Infos zu Strecke, Verbindungen, Tickets: 
Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Tel. 03744/19449 


EgroNet - Was ist das?

Das Mobilitätssystem EgroNet bietet Reisenden 464 regionale Buslinien, 187 Stadtverkehrslinien und 42 Eisenbahnstrecken mit über 7.300 Haltestellen im Grenzraum Sachsen-Thüringen-Böhmen-Bayern. Jeder kann im EgroNet-Gebiet von der Bahn auf Bus oder Straßenbahn umsteigen – löst jedoch nur einen einzigen Fahrschein – das EgroNet-Ticket. Das EgroNet erstreckt sich über eine Fläche von ca. 15.000 Quadratkilometern zwischen Karlovy Vary (Karlsbad), Marianske Lanzne (Marienbad), Cheb (Eger), Weiden, Hof, Zeulenroda, Gera, Plauen, Reichenbach, Zwickau, Aue und Johanngeorgenstadt. Hier leben drei Millionen Menschen.

>> Mehr erfahren... >>

 

Kulturweg der Vögte - Erlebnis Geschichte
Dritte Tagung will Museen entlang des Wegs gemeinsame Marschrichtung geben   

Die dritte Tagung des Kulturweg-der-Vögte-Projekts (gefördert aus Interreg V A / 2014 – 2020) findet am Donnerstag, dem 13. September 2018, ab 9:30 in Franzensbad statt. Unter anderem kommen Museen als Informations- und Begegnungsstätten sowie historische Schauplätze entlang des kulturhistorischen Ziels ‚Kulturweg der Vögte‘ zu Wort. Auch stellen sich museale Welten und Konzepte analog und digital vor. Ziel der Akteure ist es, sich unter Beibehaltung der jeweils eigenen spezifischen musealen Inhalte auch eine neue gemeinsame Aus- und Marschrichtung im Sinne des Kulturweg-Projekts zu geben. Interessenten sind herzlich willkommen! Wir bitten um Anmeldung unter ulrich.jugel(at)futurum-vogtland.de bis 7. September!

Zum Tagungsprogramm >>

Auf ins Abenteuer Natur! 
EUREGIO-EGRENSIS-Jugendsommerlager im böhmischen Bublava

Auf ins Abenteuer Natur! So hieß es zum Jugendsommerlager der EUREGIO EGRENSIS Anfang August im böhmischen Bublava. Dreißig Jungen und Mädchen aus Sachsen, Thüringen, Böhmen und Bayern stellten sich dieses Mal den Herausforderungen, die der Lebensraum Wald dem Menschen immer wieder bietet. Wie gewohnt spielte auch die sprachliche Verständigung zwischen den 11- bis 14-jährigen Grenznachbarn eine zentrale Rolle: Täglich halfen ganz spielerisch deutsch-tschechische Sprachanimationen dem gegenseitigen Miteinander auf die Sprünge.

Zum Beitrag des TV Westsachsen >>